> Arbeitspakete 2: Beteiligung der Öffentlichkeit

Einführung
Die Beteiligung der Öffentlichkeit ist bei der Erweiterung der Möglichkeiten von Wasserretentionskapazitäten sehr wichtig. Während aller Projektphasen (Planung, Entscheidung und Umsetzung) müssen die betroffenen Interessengruppen beteiligt werden. Dies gilt nicht nur für die direkt betroffenen Gruppen, sondern auch für solche, die auf andere Art und Weise von den geplanten Maßnahmen berührt werden. Hier sind Interessengruppen flussauf und –abwärts der Maßnahmenbereiche zu nennen, die sicherlich von den geplanten Investitionen profitieren werden. Eine Beteiligung der Öffentlichkeit kann nur dann realisiert werden, wenn die Kommunikation zu den bevorstehenden Maßnahmen transparent, offen und kontinuierlich ist.

Geplante Ergebnisse:

Erwartete Auswirkungen:
Wenn die Interessengruppen nicht erfolgreich einbezogen werden, kann dies zu negativen Auswirkungen für die Schaffung von erhöhten Wasserretentionskapazitäten führen. Es wird erwartet, dass die Vorteile der engen Zusammenarbeit mit der Öffentlichkeit während der Planungs- und Umsetzungsphasen enorme positive Auswirkungen auf der örtlichen, regionalen oder sogar nationalen Ebene haben wird. Weiterhin wird erwartet, dass eine größere Akzeptanz und ein besseres Verständnis für die Notwendigkeit der Maßnahmen entstehen.