> Maas

VIDEO

>
Maas Maas

Wass

Der Overdiepse Polder liegt an der Bergschen Maas in der Provinz Nord-Brabant im südlichen Teil der Niederlande. Der Maas wurde im Jahr 1900 durch das Ausgraben der Bergschen Maas ein neuer Verlauf auf dem Weg zur Nordsee gegeben. Seitdem liegt zwischen den Deichen der Bergschen Maas und der alten Maas (Oude Maasje) der Overdiepse Polder, der aber erst seit den 1970er Jahren nicht mehr von Hochwasser betroffen ist. Die 550 ha des Overdiepschen Polders werden überwiegend landwirtschaftlich genutzt.

>
Maas

Warum

In den 1990er Jahren war die Maas zweimal von extremen Hochwassern betroffen. 1995 stieg der Wasserspiegel so hoch, dass die Deiche zu brechen drohten. Die Vorhersagen zum Klimawandel und die anhaltende Bodenabsenkung bestätigten die Notwendigkeit eines Paradigmenwechsel beim Thema Hochwasserschutz in den Niederlanden. Die bevorzugte Strategie des Deichanhebens wurde im Jahr 2000 zu Gunsten des neuen Programms "Raum für den Fluss" (ruimte voor de rivier) aufgegeben. Mit dem raumplanerischen Schlüsselelement "Raum für den Fluss" präsentiert die niederländische Regierung einen integrativen Entwicklungsplan. Die wichtigsten Zielsetzungen sind Hochwasserschutz, Landschaftsgestaltung und Verbesserung der ökologischen Bedingungen. Das nationale Programm "Raum für den Fluss" beinhaltet insgesamt 40 Maßnahmen an den niederländischen Fließgewässern, von denen die Deichverlagerung am Overdiepschen Polder eine ist. Die Provinz Nord-Brabant ist verantwortlich für die Entwicklung des Projektplans.

<         >
Maas Maas

Wie

  • Der sogenannte "Terpenplan", der die Umsiedlung von Anwohnern und Unternehmen auf Warften vorsieht. Die Provinz erarbeitet diesen einzigartigen Plan gemeinsam mit den örtlichen Behörden und einer Bürgervereinigung.
  • Der Polder wird in eine Flussaue zurückverwandelt, die 25-jährige Hochwasser aufnimmt.
  • Die Deichverlagerung wird den Wasserspiegel im Projektgebiet um 30 cm absenken, was auch zu positiven Effekten flussaufwärts führt.
  • Das Gebiet zwischen dem neuen Deich und der Oude Maasje wird in eine attraktive Flusslandschaft umgestaltet.
  • Gemäß dem nationalen Programm "Raum für den Fluss" wird der Overdiepsche Polder in ein Gebiet mit nachhaltiger Landwirtschaft und erhöhtem Hochwasserschutz umgewandelt. Dabei stehen die Warften als Symbol für die neue niederländische Politik das "Leben mit dem Wasser" gegenüber dem alten Prinzip "Kampf gegen das Wasser".

Maßnahmen:

  • Errichtung eines neuen Hauptdeichs mit ca. 6 km Länge und neue Warften.
  • Transport von über 1 Million m3 Sand und Lehm, die teilweise auch im Projektgebiet abgegraben werden.
  • Anpassung der Wasserwirtschaft an die neuen Gegebenheiten.
  • Umzug von 17 Bauernhöfen und Demontage aller landwirtschaftlichen Gebäude
  • Landschaftsgestaltung und Errichtung von Naherholungsmöglichkeiten
<

project by ALFA partner(s):


Ruimte voor de Rivier